Gedankencappuchino

Halt oder Halt

Wieder einmal ist mir ein Wort aufgefallen, dass gleichzeitig zwei Dinge ausdrückt. Halt – also Stop, nicht mehr weiter bewegen, anhalten. (ich schau mal nach was der Duden dazu sagt…).

Ja, der Duden sagt solche und ähnliche Bedeutungen. „Etwas woran man sich festhalten kann. Ich finde das verrückt. Wieso sagt ein Wort zwei vollkommen verschiedene Dinge aus? Ist im Grunde kein Wunder, dass die Menschen sich oft falsch verstehen. Wenn schon Wörter keine klare und feste Bedeutung haben, wie sollen wir dann Gesten, Mimik, Töne richtig einschätzen?

Ist das alles nur eine Frage der Auffassung. Woran können wir uns denn halten wenn es zu wenige feste und verlässliche Bedingungen gibt?

Also mal Halt und Halt suchen. Im Dschungel der Verständigung gehört also noch viel mehr dazu als ein Wort zu sagen. Das ist uns allen klar. Trotzdem frage ich mich wie solche Doppeldeutungen entstehen.

Wird ein Halt (Stop) vielleicht so oft ignoriert, weil es gleichzeitig etwas anderes bedeutet? (Ja ich weiß, das ist weit hergeholt aber ich finde diesen Gedanken trotzdem interessant).

Irgendwie ist mir jetzt ein wenig schwindelig. Also erstmal ein Kaffee und warten was euch so dazu einfällt. Ich freue mich auf eure Kreadanken.

Liebe Grüße Deine Oda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.