IdeenEspresso

Unverpackt in Bockhorn

Dieses Bild benutze ich mit freundlicher Genehmigung von sOHNEnschein

Den Trend weniger Plastik zu benutzen (Tüten, Verpackungen usw.) gibt es schon etwas länger. Auch mich hat es gepackt. Es ist wichtig für unsere Umwelt und am Punkt Müllvermeidung und weniger Plastik kann jeder etwas tun.

Nun denkt man ja immer, dass die Möglichkeiten in den Dörfern oder kleinen Städten schlechter sind. Doch in Bochhorn (also quasi bei mir um die Ecke) hat ein neuer Laden eröffnet.

Das Prinzip ist einfach, die Wirkung groß. Bei sOHNEnschein gibt es die Waren unverpackt, zum abfüllen. Gute Bioware, ohne unnötige Verpackungen. Es wird mit regionalen Kollegen zusammen gearbeitet. Es gibt Nudeln, Reis, Obst und Gemüse, Seife und Zahnbürsten aus Bambus. Umweltverträgliche Reinigungsmittel und Schokolade.

Svetlana Weinmeister hat ein Stück Zukunft nach Bockhorn gebracht. Sie und ihr Team bedienen mit herzlicher Offenheit die Kunden und beantwortet geduldig alle Fragen, die ihr zum Thema Unverpackt gestellt werden.

Ich möchte euch diesen Laden gerne ans Herz legen. Selbst wenn ihr nicht immer dort einkauft, jeder Artikel dort ist ein Schritt in die richtige Richtung und für jeden Besuch dort könnt ihr euch zufrieden auf die Schulter klopfen.

Ich bin glücklich, dass es nun in einem kleinen Dorf genau das gibt, was die größeren Städte schon längst haben sollten. Es beginnt mit einem eigenen Einkaufskorb…..oder bei sOHNEnschein, Lange Straße 13, 26345 Bockhorn.

Die Internetseite von sOHNEnschein wird sich bald Stück für Stück füllen. Auf jeden Fall findet ihr dort schon mal die Adresse und die Öffnungszeiten. Übrigens – Kaffee gibt es dort auch schon.

Liebe Grüße Eure Oda

Dieser Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namensnennung, Verlinkung oder einer Kaufempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 − 21 =