CremaKreativ

Tanglen inspiriert

Vor langer Zeit habe ich euch einen Blogbeitrag zu diesem Thema geschrieben. Inzwischen ist so einiges passiert und deswegen möchte ich euch nochmal von dieser Sache erzählen.

Zuerst und ganz wichtig. Tanglen ist nicht gleich Zentangle und Doodlen hat damit gar nichts zu tun.

Hier kommt für euch ein Text von zentangle.com, der alles sehr gut erklärt:

Die Zentangle®-Methode ist eine leicht zu erlernende, entspannende und unterhaltsame Methode, um schöne Bilder durch Zeichnen strukturierter Muster zu erstellen. Es wurde von Rick Roberts und Maria Thomas erstellt. „Zentangle“ ist eine eingetragene Marke von Zentangle, Inc. Erfahren Sie mehr unter zentangle.com.

Hier und heute geht es also um eine besondere Methode, die ich im Internet entdeckt habe. Ich finde ihre Entstehung und vor allem ihre „Entwickler“ sehr wichtig, aber auch Material und Anwendungsmöglichkeiten, also schaut euch gerne mal auf deren Seiten um. Es lohnt sich bestimmt. Weitere Links, die ich empfehlen möchte sind:.conZENtric und Die Seele basteln lassen.

Ich persönlich versuche nun selber ein wenig in diese Welt einzutauchen. Ich male also nach Anleitung tolle Muster, lasse mich durch Künstler aus der ganzen Welt inspirieren und bin stolz auf jedes Ergebnis, dass ich erreiche. Ich tangle inzwischen häufig und es entspannt mich sehr. Auch mein Gedankenkarussell muss ja, ab und an, mal zur Ruhe kommen. Irgendwann werde ich mich noch näher mit der Methode befassen und einen Kurs belegen. Es geht nämlich nicht nur darum zu malen, sondern auch sehr bewusst mit dem Material und den Mustern umzugehen und so in einen meditativen Flow zu kommen. (das ist jetzt mal sehr sehr einfach erklärt).

Wie ihr sehen könnt, zumindest im Vergleich zum alten Beitrag, habe ich mich wirklich entwickelt. Falls ihr es versucht, lasst euch also etwas Zeit und probiert es immer wieder. Selbst ich, die absolut gar nicht zeichnen oder malen kann, erschafft inzwischen solche Werke.
Dazu ein wichtiger Tip: Wenn du mal das Gefühl hast ein Muster „versaut“ zu haben, mal auf jeden Fall weiter. Genau daraus entstehen oft die schönsten Werke.

Über Kommentare von euch würde ich mich von Herzen freuen. Egal ob hier, bei Facebook oder Instagram.

Ich hoffe du hast die Momente im KreadankenCafe genossen. Hinterlass mir gerne einen Kommentar oder besuche mich in meinem Shop. Einfach hier klicken und wundervolle Dinge finden. Ich freue mich auf dich.

Liebe Grüße Oda

Dieser Beitrag enthält Eigenwerbung oder unbeauftragte Werbung wegen Verlinkung und/oder Namensnennung.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.