WohlfühlEspresso

Trank zur Vertreibung menschlicher Müdigkeit

Auf meinen unermüdlichen Ausflügen in die Welt der Kreativität ist mir irgendwann dieses bahnbrechende und ungewöhnliche Rezept eingefallen. Es war Teil eines Alchemielabors für eine Fantasyveranstaltung. Übertragbar aus dieser verborgenen Welt möchte ich es euch heute schenken.

Habt Spaß und lasst euch niemals den Humor und die Fantasie nehmen.

Liebe Grüße Oda

Trank zur Vertreibung menschlicher Müdigkeit

Die gerösteten Tränen einer Kaf Fee in einer Mühle mahlen und dann je nach Geschmack mit viel oder wenig kochendem Wasser übergießen. Die Empfehlung liegt bei 8 bis 12 Gramm bei 120 ml Wasser.

Dafür eine Filtertüte an der Naht knicken und in den Filter einlegen. Herzhaft mit Wasser benetzen, schwenken und auskippen. Das schwemmt Partikel aus und bewirkt, dass sich der Filter ansaugt.

Das Wasser nach dem aufkochen ein paar Augenblicke stehen lassen. Das Pulver in den Filter geben und den Filter kurz schütteln, damit eine ebene Oberfläche entsteht.

Jetzt langsam das Pulver gleichmäßig mit dem Wasser benetzen, bis er komplett feucht ist. Es soll aber noch nicht in Wasser schwimmen. Einen Moment ziehen lassen.

Jetzt langsam in kreisenden Bewegungen das restliche Wasser aufgießen bis es kurz vor dem Rand des Filters steht. Falls noch Wasser übrig bleibt warten bis der erste Durchgang komplett durchgelaufen ist. Dann nochmal nachgießen.

Anmerkung:

Eine Kaf Fee ist äußerst schwer einzufangen. Entgegen der üblichen Feen trägt sie gerne tiefschwarze Kleidung, ist pummelig bis fett und ihre struppigen Haare sind zu einem Dutt aufgetürmt. Eine Kaf Fee kann man einfach zum weinen bringen. Sätze wie: „ Du bist wunderschön und glitzerst“ oder „Darf ich mir etwas wünschen?“ reichen völlig aus.

Gerüchten zu Folge kann man eine Kaf Fee auch in Flaschen aufbewahren, die sehr viel kleiner sind als die Kaf Fee selbst. Allerdings ist mir dies noch nie bewiesen worden.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.