MacchiatoAktiv

Schlossmuseum Jever

In diesem Sommer, also 2017, war ich in Jever und habe mir den Park vom Schlossmuseum Jever angeschaut. Ganz schöne Überwindung alleine loszugehen, aber ich bleibe mit meinem Hinterteil nicht mehr zu Hause, nur weil sonst keiner Zeit oder Lust hat. EIGENTLICH wollte ich ins Museum reingehen aber das Wetter war so schön und der Park viel verlockender, so dass ich mich für die frische Luft entschieden habe.

 

Gerade durch das kleine Tor getreten begrüßte mich ein Pfau. Definitiv eine absolute Diva und begeistert von meiner Kamera. Ich war erstmal ein klein wenig misstrauisch aber das Tier war sehr lieb und so schoss ich ein Foto nach dem anderen. Es gibt einige Pfaue in Park und ein Weibchen hatte sogar Kücken.

Überall stehen alte und junge Bäume, Bänke laden zum verweilen ein, die Rasenfläche darf man betreten und einige Besucher hatten sich sogar Decken für ein Picknick mitgebracht. Ich hatte natürlich keine dabei aber damit konnte ich dann doch leben. Ein Buch wäre allerdings super gewesen. Wenn ihr alleine loszieht, nehmt ein Buch mit.

Die Wege sind verschlungen und perfekt angelegt, so dass man sich lange dort aufhalten kann. Es gibt ruhige Plätze und sogar einen kleinen Hügel, auf dem ein alter Mühlstein liegt. Ganz viele Enten schwammen im Burggraben (oder was immer das für ein Gewässer war). Ich bin wirklich jeden noch so kleinen Pfad abgelaufen, weil die Stimmung, das Wetter und die Tiere mich völlig gefesselt haben.

Und dann gab es da das Schlosscafe. Ich konnte mich ganz gemütlich hinsetzen und einen Latte Macciato genießen. Die Bedienung war super nett und ich musste nicht lange warten. Die Preise sind natürlich eher auf Touristen ausgelegt. Was solls, an so einen Tag schaut man nicht auf den Pfennig, ähm Cent…na ihr wisst schon was ich meine. Die Alternative wäre gewesen keinen Kaffee zu trinken. (Moment, wieso habe ich jetzt Bilder von sehr vielen Menschen in meinem Kopf, die schallend lachen?)

Der ganze Besuch hat mir so gut gefallen, dass ich irgendwie nicht aufhören konnte. Also habe ich mich in Umfeld des Schlosses umgeschaut und bin auf Maria gestoßen. Diese Frau hat Jever die Stadtrechte verliehen und es gibt sogar eine sehr romantische Geschichte über diese besondere Frau.

Dazu gibt es noch zwei kleine Teiche, direkt an der Hauptstraße, die mit Springbrunnen ausgestattet sind.

Jever ist einen Besuch wert. Es gibt die sehr schöne Innenstadt, die Brauerei und viele alte Gebäude. Kennt jemand von euch das Schloss, den Park oder vielleicht etwas, dass ich noch nicht gefunden habe? Dann schreibt mir bitte einen Kommentar, mich interessieren eure Erfahrungen oder Gedanken zu diesem Artikel sehr.

Also nicht zu Hause sitzen bleiben, macht euch auf den Weg. Ganz in eurer Nähe gibt es einen schönen Ort.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.